top

Pressemitteilungen

Antiziganistische Straftaten laut PMK-Statistik auf neuem Höchststand. Zahlen zeigen aber nur die Spitze des Eisbergs

27.05.24 | Aktuelles

Pressemitteilung 24.05.2024   MIA-Bundesgeschäftsführer Dr. Guillermo Ruiz Torres: Antiziganistische Straftaten laut PMK-Statistik auf neuem Höchststand. Zahlen zeigen aber nur die Spitze des Eisbergs Die kürzlich am 21. Mai vom Bundeskriminalamt und dem Bundesinnenministerium vorgestellte Statistik zur politisch motivierten Kriminalität (PMK) 2023 zeigt eine Zunahme der von der Polizei erfassten antiziganistischen Straftaten. Ihre Zahl ist mit […]

MIA veröffentlicht Bericht zur Diskriminierung von geflüchteten ukrainischen Roma in Deutschland

17.04.24 | Aktuelles

Pressemitteilung: Melde- und Informationsstelle Antiziganismus MIA veröffentlicht Bericht zur Diskriminierung von geflüchteten ukrainischen Roma in Deutschland   Ukrainische Roma, die seit Februar 2022 vor dem russischen Angriffskrieg nach Deutschland geflüchtet sind, erleben direkten, strukturellen und institutionellen Antiziganismus. Dies geht aus einem Monitoringbericht hervor, den die Melde- und Informationsstelle Antiziganismus MIA am Mittwoch, den 17.04.2024 in [...]

Welt-Roma-Tag: Ministerin Paus und Beauftragter Daimagüler setzen Zeichen für Vielfalt und Zugehörigkeit

09.04.24 | Aktuelles

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Lisa Paus, und der Beauftragte der Bundesregierung gegen Antiziganismus und für das Leben der Sinti und Roma in Deutschland, Dr. Mehmet Daimagüler, haben zum Internationalen Tag der Roma am 8. April auf die Situation der in Deutschland lebenden Roma aufmerksam gemacht. Mit einem Empfang zum Welt-Roma-Tag setzten [...]

MIA begrüßt die Entscheidung des Bundestags, das Unrecht an Sinti und Roma in Deutschland anzuerkennen

19.12.23 | Aktuelles

MIA begrüßt die Verabschiedung des Antrags, der das Unrecht an Sinti und Roma während des Nationalsozialismus, aber auch nach 1945 in Deutschland anerkennt. Der Bundestag setzt somit ein Signal gegen Antiziganismus. Erstmalig wurde ein Antrag verabschiedet, der das Unrecht anerkennt, das Sinti und Roma in Deutschland erlitten haben. Jeder Versuch, die Würde eines Angehörigen der [...]

MIA verurteilt die Entscheidung des Bundestags, Moldau als sicheren Herkunftsstaat einzustufen. Dort ist die Sicherheit von Roma auf keinerlei Weise garantiert

24.11.23 | Aktuelles

Pressemitteilung vom 24.11.2023 MIA verurteilt die Entscheidung des Bundestags, Moldau als sicheren Herkunftsstaat einzustufen. Dort ist die Sicherheit von Roma auf keinerlei Weise garantiert   Am 16. November 2023 hat der Bundestag mit einer breiten Mehrheit die Republik Moldau und Georgien asylrechtlich zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt. Stimmt der Bundesrat ebenfalls zu, können Asylbewerber_innen aus den [...]

Melde- und Informationsstelle Antiziganismus MIA Sachsen veröffentlicht ersten Jahresbericht 2022 zu antiziganistischen Vorfällen in Sachsen

22.11.23 | Aktuelles

Die regionale Meldestelle MIA Sachsen hat im September den ersten Jahresbericht 2022 zu antiziganistischen Vorfällen in Sachsen veröffentlicht. MIA Sachsen hat im März 2022 ihre Arbeit aufgenommen und wurde am 8. April offiziell eröffnet. Ab diesem Zeitpunkt wurden antiziganistische Vorfälle in Sachsen dokumentiert. Im Oktober 2022 fand die feierliche Auftaktveranstaltung statt, um MIA Sachsen einem [...]

Hannover: Mechanismen des institutionellen Antiziganismus aufdecken und bekämpfen

06.10.23 | Aktuelles

Pressemitteilung vom 06.10.2023 Hannover: Mechanismen des institutionellen Antiziganismus aufdecken und bekämpfen Eine bereits im Jahr 2021 veröffentlichte Studie über Mechanismen des institutionellen Antiziganismus hat in den vergangenen Tagen für mediales Aufsehen gesorgt. Die von der Unabhängigen Kommission Antiziganismus (UKA) beauftragte und an der Leibniz Universität Hannover durchgeführte Studie der Soziologien Tobias Neuburger und Christian Hinrichs [...]

1. Jahreskongress der Melde- und Informationsstelle Antiziganismus

19.09.23 | Aktuelles

Pressemitteilung vom 19.09.2023 Erster Jahreskongress der Melde- und Informationsstelle Antiziganismus (MIA) in Berlin fand ein überwältigendes Interesse: Mehr als 150 Gäste aus ganz Deutschland diskutierten über den Antiziganismus in unserer Gesellschaft Die Melde- und Informationsstelle Antiziganismus (MIA) lud zu ihrem ersten Jahreskongress in die Urania Berlin ein, und mehr als 150 Gäste aus Politik, Verwaltung [...]

Melde- und Informationsstelle Antiziganismus (MIA) veröffentlicht ersten Jahresbericht 2022 zu antiziganistischen Vorfällen in Deutschland

18.09.23 | Aktuelles

Am 18.09.2023 veröffentlichte die bundesweite Melde- und Informationsstelle Antiziganismus (MIA) ihren ersten Jahresbericht und präsentierte dessen Ergebnisse auf der Bundespressekonferenz in Berlin. Für das Jahr 2022 haben MIA und ihre regionalen Meldestellen bundesweit insgesamt 621 antiziganistische Vorfälle erfasst. Die für das Jahr 2022 erfassten Vorfälle zeigen, dass Antiziganismus für Betroffene alltäglich ist. Jeder vierte Vorfall [...]

Niedersächsische Landesregierung verbreitet antiziganistische Bilder

04.07.23 | Aktuelles

Die Niedersächsische Ministerin für Inneres und Sport, Daniela Behrens, und die Niedersächsische Justizministerin, Dr. Kathrin Wahlmann, haben am 26.06.2023 das dritte gemeinsame Lagebild von Polizei und Justiz zur „Clankriminalität in Niedersachsen“ vorgestellt. In diesem Lagebericht wird auf eine angebliche „kriminelle Großfamilie aus der Ethnie der Roma“ verwiesen. Die Melde- und Informationsstelle Antiziganismus MIA lehnt den [...]